Neuigkeiten

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

...Unsere Vereinsmeisterschaft ist die Vorserie und Qualifikation zu den ostdeutschen Meisterschaften. So können wir leichter entscheiden, wer von den Nachwuchsfahrern wirklich fahrerisch so weit ist, auch auf anderen Bahnen zu starten.

Anbei seht Ihr den aktuellen Meisterschaftsstand nach 12 gefahrenen Rennen 2018. In der Klasse GT24ERS (mit den eigenen, selbst aufgebauten Vereinsrennwagen) und in den Klassen MiniZ und Gruppe C mit geliehen Rennfahrzeugen:

 

Vereinsmeisterschaft Stand 06.06.2018

 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

 

...anbei wieder ein "kurzer" Rennbericht aus meiner Sicht. Für mich war es wieder ein toller Tag und ein tolles Miteinander. Zwölf Teams, also 24 Fahrer haben den Weg nach Limbach gefunden. Darunter fünf reine Juniorteams und zwei gemischte. Zwölf Fahrer, also die Hälfte kamen aus der erfolgreichen Nachwuchsförderung. Somit hat unsere Region mit Abstand den meisten Nachwuchs in ganz Deutschland an den Bahnen stehen. Das macht Hoffnung für die Zukunft, auch wenn die Jugend uns irgendwann um die Ohren fährt. Unten findet Ihr, wie gewohnt den ausführlichen Rennbericht.

(rk)

 

 

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
am 22.03.2018 haben wir eine Spendenaktion für unser Nachwuchsprojekt ins Leben gerufen. Und was soll ich sagen: Ich bin sprachlos - und das kommt sehr selten vor. Heute fast genau drei Monate später, haben wir schon 85% unserer Wunschsumme erreicht. Das Reifenwerk Heidenau und das Autohaus Dresden Reick schulterten mit einer Gesamtsumme von sage und schreibe 1.100 EUR den größten Anteil. Aber auch 175 EUR an Privatspenden haben uns dem Ziel schon sehr viel näher gebracht. Auch mit einer Sachspende eines Wettbewerbsreglers haben wir nun auch einen Ersatzregler, falls einer mal ausfällt.
 
Ich habe deshalb gestern Abend die Bestellung für die ersten vier neuen Wettbewerbsregler ausgelöst. Das größte Ziel ist deshalb schon erreicht, denn bereits im vergangenen Jahr tätigte Herr Dr. Ralf Müller, Bürgermeister der Stadt Dohna, eine private Spende im fast vierstelligen Bereich. Davon hatten wir seinerzeit zwei Wettbewerbsregler und zwei Wettbewerbsfahrzeuge für unseren Nachwuchs angeschafft. Sobald die neuen Regler eintreffen, ist es möglich, dass unser Nachwuchs gemeinsam auf allen sechs Spurender Bahn trainieren kann. Das ist so großartig und wird unseren Nachwuchs noch weiter in diesem Sport nach vorn bringen.
 
Ich sage für Ihre Spenden, im Namen aller Vereinsmitglieder und vor allem im Namen unseres Nachwuchses, ganz herzlich VIELEN VIELEN DANK.
 
Vorerst benötigen wir keine Regler mehr, aber es fehlt noch etwas an Ausstattung, damit unser Nachwuchs auch modellbauerisch Fortschritte machen kann. So benötigen wir noch eine weitere Lötstation, eine weitere Reifenschleifmaschine, diverses Werkzeug für jeden Arbeitsplatz, ein paar Hängeschränke und/oder Rollcontainer, damit Regler, Werkzeug und Fahrzeuge auch immer aufgeräumt sind.
 
Wenn auch Sie gemeinsam mit uns eine gute Sache unterstützen möchten, dann sprechen Sie uns einfach an? Unsere Kontaktdaten finden Sie hier im Impressum oder Sie schreiben uns eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Jeder noch so kleine Betrag hilft und er kommt auch garantiert nur beim Nachwuchs an. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.
 
Wenn Sie auf den "Spenden" Button klicken, können Sie uns bequem über Paypal unterstützen und unser Nachwuchsprojekt zum Erfolg führen. Wir würden uns freuen, wenn wir gemeinsam das Ziel erreichen.
 
(rk)
 
 

 

 

  

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

...anbei wieder zwei Bilder, welche Strecke uns am 23.06.2018 in Limbach-Oberfrohna erwartet. Wir haben diese ja bereits am 09.06.2018 zu den Sprintrennen kennengelernt und unsere Juniorz konnten die ersten Erfahrungen auf dieser Bahn sammeln für das kommende Langstreckenrennen sammeln. Die Strecke hat ein paar knifflige Ecken, der Kreisel (unten im Bild), das Herz gegenüber und die Spitzkehre nach dem Kreisel. Wenn man die Punkte nicht richtig trifft kann man wertvolle Zeit liegenlassen.

Jamie als derzeit Drittbester in der Vereinsmeisterschaft startet mit seinem Vater Alexander als Vater/Sohn Gespann das zweite Mal beim SaxLP. Sie werden wieder mit Ihrem Audi R8 an den Start gehen.

Von unseren Juniorz starten diesmal zwei neue Gesichter Lennox und Nick, zusammen im Dreierteam mit Benedikt, der beim SaxLP in Leipzig schon mal an den Drücker durfte. Als Fahrzeug kommt bei unserem Junior Team entweder ein Porsche 997 RSR oder eine Dodge Viper zum Einsatz.

Ihr werdet Euch sicher fragen, warum Paul nicht erwähnt wurde. Unser Vereinsmeisterschafts Erster startet dieses Mal gemeinsam mit René in Limbach. Leider kann Stammteamkollege Stefan und Ersatz Paydriver Joachim aus familiären Gründen nicht dabei sein. René möchte das Rennen aber ungern herschenken und wird mit Paul sein Glück versuchen in die Top5 zu fahren. Das wäre ein großer Erfolg. Für Paul ist es natürlich etwas Druck, mal sehen wie er damit am Renntag umgehen wird.

Olli unser Vorstand kann leider aus arbeitstechnischen Gründen wieder nicht dabei sein. Für ihn ist die Saison damit gelaufen, vorn mit zufahren, denn im SaxLP und in der Sprintserie gibts nur einen Streicher. Auf die vorderen Plätze fehlen deshalb schon jetzt wertvolle Punkte.

Perspektivisch wäre es sowieso schön, wenn ein "alter Hase" zusammen mit einem Junior ein Team bilden würde. So haben auch die Junioren noch mehr Spaß an der Sache, weil sie den "alten Hasen" nicht dauernd hinterher fahren und auch mal aufs Treppchen steigen können.

(rk)

 

 

 

Unterkategorien