Neuigkeiten

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

...anbei wieder zwei Bilder, welche Strecke uns am 23.06.2018 in Limbach-Oberfrohna erwartet. Wir haben diese ja bereits am 09.06.2018 zu den Sprintrennen kennengelernt und unsere Juniorz konnten die ersten Erfahrungen auf dieser Bahn sammeln für das kommende Langstreckenrennen sammeln. Die Strecke hat ein paar knifflige Ecken, der Kreisel (unten im Bild), das Herz gegenüber und die Spitzkehre nach dem Kreisel. Wenn man die Punkte nicht richtig trifft kann man wertvolle Zeit liegenlassen.

Jamie als derzeit Drittbester in der Vereinsmeisterschaft startet mit seinem Vater Alexander als Vater/Sohn Gespann das zweite Mal beim SaxLP. Sie werden wieder mit Ihrem Audi R8 an den Start gehen.

Von unseren Juniorz starten diesmal zwei neue Gesichter Lennox und Nick, zusammen im Dreierteam mit Benedikt, der beim SaxLP in Leipzig schon mal an den Drücker durfte. Als Fahrzeug kommt bei unserem Junior Team entweder ein Porsche 997 RSR oder eine Dodge Viper zum Einsatz.

Ihr werdet Euch sicher fragen, warum Paul nicht erwähnt wurde. Unser Vereinsmeisterschafts Erster startet dieses Mal gemeinsam mit René in Limbach. Leider kann Stammteamkollege Stefan und Ersatz Paydriver Joachim aus familiären Gründen nicht dabei sein. René möchte das Rennen aber ungern herschenken und wird mit Paul sein Glück versuchen in die Top5 zu fahren. Das wäre ein großer Erfolg. Für Paul ist es natürlich etwas Druck, mal sehen wie er damit am Renntag umgehen wird.

Olli unser Vorstand kann leider aus arbeitstechnischen Gründen wieder nicht dabei sein. Für ihn ist die Saison damit gelaufen, vorn mit zufahren, denn im SaxLP und in der Sprintserie gibts nur einen Streicher. Auf die vorderen Plätze fehlen deshalb schon jetzt wertvolle Punkte.

Perspektivisch wäre es sowieso schön, wenn ein "alter Hase" zusammen mit einem Junior ein Team bilden würde. So haben auch die Junioren noch mehr Spaß an der Sache, weil sie den "alten Hasen" nicht dauernd hinterher fahren und auch mal aufs Treppchen steigen können.

(rk)

 

 

 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

 

...anbei ein kurzer Rennbericht aus meiner Sicht. Für mich war es ein toller Tag und ein tolles Miteinander. So gefällt mir das und so macht es auch wirklich großen Spaß, wenn sich die Einsetzer gegenseitig, auch wegen der Hitze, mal ablösen. Wenn ausreichend Benzingespräche geführt werden und wenn jeder mit sportlichem Ehrgeiz dabei ist - es dabei aber nicht um die WM geht. Schade, dass nicht noch mehr Fahrer den Weg nach Limbach gefunden haben. Mit Abstand haben wir aber den meisten Nachwuchs in ganz Deutschland an den Bahnen. Das macht Hoffnung für die Zukunft, auch wenn die Jugend uns irgendwann um die Ohren fährt.

 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

...Unsere Vereinsmeisterschaft ist die Vorserie und Qualifikation zu den ostdeutschen Meisterschaften. So können wir leichter entscheiden, wer von den Nachwuchsfahrern wirklich fahrerisch so weit ist, auch auf anderen Bahnen zu starten.

Anbei seht Ihr den aktuellen Meisterschaftsstand nach acht gefahrenen Rennen 2018. In der Klasse GT24ERS (mit den eigenen, selbst aufgebauten Vereinsrennwagen) und in den Klassen MiniZ und Gruppe C mit geliehen Rennfahrzeugen:

 

Vereinsmeisterschaft Stand 06.06.2018
Vereinsmeisterschaft Stand 06.06.2018

 

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

... im vergangenen Jahr stand die Mitgliedergewinnung im Fokus und auch für 2018 haben wir uns auf die Fahne geschrieben, neue Mitglieder zu gewinnen. Uns ist natürlich bewusst, dass es dieses Jahr wohl nicht mehr ganz so schnell gehen wird, wie es 2017 der Fall war.

Doch bis Mai können wir wieder eine kleine Erfolgsmeldung vermelden. Mit Leon und Maurice haben wir wieder zwei Juniorz mehr. Beide möchten auch mehr als nur 1,5 Stunden in der Woche spielen. Über die Modellrennsport AG, die durch die Oberschule Dohna gefördert wird, haben sich beide entschlossen unserem Verein beizutreten. Natürlich darf das erste eigene Auto nicht fehlen. Leon hat bereits seinen eigenen BMW Z4 GT3 aufgebaut und Maurice baut noch an einem Porsche 997 RSR.

Aktuell kämpfen damit neun Juniorz intern um die Starterlaubnis zur Ostdeutschen Meisterschaft. Nur die besten DREI aus der Vereinsserie können sich durchsetzen. Jetzt ist anstrengen angesagt, denn das Feld ist ziemlich eng zusammengerückt. Und obwohl Paul derzeit in der Vereinsserie noch führt, so wurde er letzte Woche doch knallhart abgestraft. Eine schlechte Qualirunde ließ in ihn als erster bei noch schlechten Gripverhältnissen starten. So wurde er leider  Fünfter und holte statt 25 Punkte für den Sieg nur 11. Den Sieg holte sich Jona. Unser neues Vereinsmitglied Leon sicherte sich mit Platz 2 einen richtigen Achtungserfolg. Und auch Lennox fuhr auf das klein Treppchen.

Jeder Fehler im Rennen wird knallhart durch die anderen bestraft und raubt wichtige Punkte in der Vereinsmeisterschaft. Von Anfang an ist höchste Konzentration gerfragt, auch in der Quali, die die Startaufstellung in umgekehrter Reihenfolge bestimmt.

In den nächsten Beiträgen werden wir unseren Nachwuchs einzeln mit Ihren Autos vorstellen und ein kleine Interview anhängen. Ich bin schon gespannt darauf, was unsere Juniorz von sich preisgeben.

In diesem Sinne, bleibt immer schön in der Spur. ;-)

(rk)

 

 

PS: Falls auch Dir ab und an langweilig ist und Du Spielgefährten suchst, dann melde Dich bei uns. Vereinbare einfach einen kostenlosen Schnuppertag. Auch für die "Großen Kinder" bieten wir jeden Freitag zu unserem Clubabend ein abwechslungsreiches Programm. Mit wechselnden Rennserien wird es nie langweilig und Du kannst die anstrengende Arbeitswoche bei uns (motor)sportlich ausklingen lassen.

 

       

 

 

Unterkategorien